Agility Nachrichten
    Samstag, den 18.November 2017

 

Agility European Open

Gelsenkirchen - 20. Juli 2008

Agility European Open 2008


So ziemlich alles, was in der Agilitywelt Rang und Namen hat, war am 19. und 20. Juli 2008 in Gelsenkirchen bei den Agility European Open (Agility EO) vertreten. Trotz des verregneten Wochenendes kamen die vielen Agility begeisterten Zuschauer auf ihre Kosten

Regenschirme bei EO 2008


Aber nicht nur das schlechte Wetter, sondern auch die ein oder andere organisatorische Schwäche konnte man schnell vergessen, wenn man den vielen Leistungssportlern bei ihren anspruchsvollen Läufen zugesehen hat.

Mehr als 600 startende Hunde unterstützt von ihren Teampartnern gaben ihr Bestes vor den Augen der Richter. Manuel Alff(Luxemburg), Ton v.d. Laar (Holland), Harald Schjelderup (Norwegen), Elke Kraul (Deutschland) und
Hans-Jürgen Krüger (Deutschland) stellten anspruchsvolle Parcoure. Der von vielem Regen aufgeweichtem Boden machte es nicht leichter den Agilityparcours zu bewältigen. Wie schwer das fiel, konnte man an den vielen Disqualifikationen ablesen.

In der Kategorie Large liefen mehr als die Hälfte der Einzelstarter beim A-Lauf in ein DIS. Bei Midi und Small waren es fast 25%.

Gestartet wurde nach dem aktuellen FCI Reglement. Es waren zwar auch Mischlingshunde zugelassen, aber trotzdem waren die Rassehunde in der Überzahl. Die größte Vielfalt an Hunden gab es in den Kategorien Medium und Small, wie die Bildergalerie beweist.

Bulldogge auf Steg



Welches Ansehen diese Veranstaltung bei den Agilitysportlern genießt, beweist die lange Länderliste, die mittlerweile 20 Nationen aufführt. Darunter sind auch weitgereiste Teams aus Canada, den USA oder Südafrika.
Aber wen wundert es. Viele Starter sehen die EO schon als Vorbereitung für die WM im Oktober.

Aber jetzt zu den Ergebnissen:

Einzelstarter


Small
Susanne Prier aus Dänemark gewinnt mit ihrem Sheltie Unique vor Uschi Sattler aus Deutschland mit ihrem Parson Russel Terrier Sugar. Den dritter Platz belegt Bernadette Bay mit ihrem Sheltie Hex.
Alle Ergebnisse des Finales auf agility-eo.de

Medium
Die Vorjahressiegerin Polona Bonac aus Slowenien konnte mit ihrem Mudi Sja wieder ihre gute Form unter Beweis stellen. In diesem Jahr reichte es aber leider nur für den fünften Platz.

Gewonnen hat Silas Boogk mit seinem windschnittigen Sheltie Caja, der fast 1,5 Sekunden schneller war als seine Konkurrenz. Liubov Zvorigina aus Russland belegte Platz Zwei und Drei mit ihren Border Collies Unity (2) und Butterfly(3).
Alle Ergebnisse des Finales auf agility-eo.de

Large
Christelle Bouillot und Anggun (Border Collie) aus Frankreich gewinnt vor Svetlana Tumanova mit Arago (Border Collie) aus Russland. Den dritten Platz erreicht Claudia Elsner und Joey (Border Collie)
Alle Ergebnisse des Finales auf agility-eo.de

Mannschaft wartet auf den Start



Mannschaftswertung


Small/Nedium
In der Kombiwertung kam das französische Team "French friends 'S one" auf dem Siegertreppchen. Gefolgt vom Team "Italian Terrier" aus Italien und den "Fantastic Four Hungary" aus Ungarn.

Large
Das Team "French friends 'L one" erreicht den ersten Platz. Das russische Team "Russian Stars" kommt auf Platz zwei. Auf den dritten Platz landete das Britische Team "GB Large Team 4".

Die Übersicht aller Ergebnislisten auch der einzelnen Läufe auf agility-eo.de.

Susan Rekveld beim Para-Agility


Am letzten Veranstaltungstag durften die Zuschauer noch einem Para-Agility Lauf von Susan Rekveld aus den Niederlanden mit Ihren beiden Hunden bewundern, Die einmal mehr bewiesen hat, dass auch Menschen mit Behinderung diesen Sport zusammen mit ihrem Hund ausüben können.
Sie meisterte den Parcours trotz den wiedrigen Platzverhältnisse in ihrem Rollstuhl mit Bravour.

Die Platzanlage, die der Windhundrennverein Westfalen-Ruhr für die Ausrichtung der Europen Open zur Verfügung gestellt, wurde an diesen Tagen leider stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Abreise konnten einige Agilitysportler erst antreten, nachdem sie von einem Traktor aus der "versumpften Campingwiese" gezogen wurden.

Trotzdem schade, dass die Veranstaltung schon wieder vorbei ist. Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr.

Zu wünschen wäre noch, dass im nächsten Jahr die offizielle Internetseite auch mal die Starterlisten und das Programm der einzelnen Veranstaltungstage beinhalten würde. Die Informationen unter agility-eo.de waren und sind leider sehr minimalistisch.

Warum auch nicht mal ein paar Berichte oder mehr Informationen zu oder von den Teilnehmern einstellen??Ich würde es mir wünschen.

Aber jetzt ein paar Bilder der beiden Tage.



Wichtige Links:
Die offizielle Internetseite
Die Parcourssammlung
Die Ergebnislisten



Eure Anmerkungen

Schreibt uns
E-Mailadresse
Name

Anmerkung